Silberfische Köder zur effektiven Bekämpfung von Silberfischchen

Silberfische gehören zu den Lästlingen, die sich gerne im Badezimmer, im WC oder in der Küche niederlassen. Um die kleinen Insekten schnellstmöglich loszuwerden, müssen Silberfische Köder für einen längeren Zeitraum an ihren Einlaufstellen platziert werden. Dabei erweisen sich manche Köderdosen als besonders wirksam, aber auch Klebefallen und Selbstbaufallen. Welche dieser Köder zu empfehlen sind, zeigen wir Ihnen hier.

Köderdosen gegen Silberfische

Einfach anwendbar, lange wirksam sowie für Menschen und andere Tiere ungefährlich sind Köderdosen als Silberfische Köder. Sie werden anwendungsfertig geliefert und lassen sich unauffällig platzieren. Die Wirksamkeit dieser Silberfische Köder liegt im Durchschnitt bei etwa drei Monaten. Bei einigen Varianten ist eine Erfolgskontrolle möglich, bei anderen wird der Erfolg sichtbar, sobald keine Silberfischchen mehr in den betroffenen Räumen auftauchen. Diese vier Silberfische Köder in Dosen erweisen sich laut Kundenmeinungen als besonders effektiv bei der Bekämpfung:

Bayer Silberfischchen-Falle


Die Bayer Silberfischchen Köder arbeiten auf dem Leimprinzip, ohne Insektizide. Die Klebefalle wird einfach in den Räumen mit einem festgestellten Befall aufgestellt. Es entsteht dabei kein Geruch und kein Risiko für Menschen und Säugetiere. Mehlkäfer oder Speckkäfer, Ameisen oder Kellerasseln werden allerdings auch mit dieser Art Silberfischchen Köder gefangen. Die Klebefläche klebt auch bei Feuchtigkeit. Von ihr wird ein für Menschen nicht wahrnehmbarer Lockstoff verströmt. Die Silberfischchen folgen diesem und kleben fest. Anwender loben die mögliche Erfolgskontrolle bei diesem Silberfische Köder. Sie empfehlen, die Klebefalle umzustellen, sobald nur noch wenige Silberfischchen gefangen werden. Bei starkem Befall hält der Silberfische Köder von Bayer wenige Wochen, bei zunehmendem Erfolg bis zu drei Monate.

Preis: 7,99 EUR
(inkl. MwSt, zzgl. Versandkosten)

Köderdosen von Bayer bei Amazon kaufen*

Aeroxon Silberfischchenköder-Dose


Im Aeroxon Silberfische Köder befindet sich der Wirkstoff Spinosad, ein natürliches Gift für Silberfischchen. Dieses Mittel ist geruchlos in einer Köderdose verpackt und wirkt für etwa drei Monate. Die Silberfischchen fressen das Spinosad und trocknen aus, weil vom Wirkstoff die Wachsschicht ihrer Körperoberfläche angegriffen wird. Die kleinen Silberfische Köder können bedenkenlos überall aufgestellt werden. Denn der Köderinhalt ist für Menschen und andere Tiere als Silberfischchen vollkommen unbedenklich. Bei einem sehr starken Befall bemängeln manche Kunden die nicht ausreichende Wirksamkeit. Jedoch empfehlen andere Praxisanwender, einfach mehr Silberfische Köder zu verteilen sowie die Ursachen des Befalls gleichzeitig zu bekämpfen.

Preis: 5,22 EUR
(inkl. MwSt, zzgl. Versandkosten)

Aeroxon Silberfischchenköder-Dose kaufen*

Nexa Lotte Silberfischchen-Köder


Auch der Hersteller Nexa Lotte setzt beim Silberfische Köder auf das Klebeprinzip. Beim Zusammenbau entsteht eine dreieckige Köderdose, die innen mit Klebstoff ohne Pestizide behandelt ist. Auf dieser klebrigen Innenfläche bleiben die Silberfischchen hängen, sobald sie dem Lockstoff folgen. Sofern nicht durch sehr starken Befall rasch die Klebeflächen gefüllt sind, hält die Wirkung dieses Silberfische Köders bis zu drei Monate an. Der Kleber ist feuchtigkeitsbeständig, die Kartonage ebenso. Einziger Kritikpunkt ist bei manchen Anwendern ein allmähliches Verstauben der Fläche, wodurch die Klebewirkung nachlässt. Als besonders effektiv beschreiben andere Kunden das Verrücken der Falle nach einigen Tagen, so dass der Lockstoff wieder andere Silberfischchen ausreichend erreicht.

Preis: 7,30 EUR
(inkl. MwSt, zzgl. Versandkosten)

Silberfischchen-Köder kaufen*

Reinex Ungezieferdose Kakerlaken Silberfisch


Die Silberfische Köder von Reinex werden als Köderdose mit einem umweltfreundlichen Ködermittel geliefert. Dieses wirkt laut Kundenmeinungen gut, aber erst nach einer Weile. Allerdings werden davon auch Schaben, Kellerasseln und anderes Ungeziefer wirksam angelockt und bekämpft. Die flachen, schwarzen Silberfische Köder können in Wohn- und Lagerräumen an beliebigen Stellen platziert werden. Von erfahrenen Kunden dieser Produkte wird eine Aufstellung in der Nähe einer entdeckten Einlaufstelle empfohlen. Der Köder im Innern der Dose wirkt längstens drei Monate und muss dann ausgetauscht werden. Für Menschen und Säugetiere ist das Mittel vollkommen unbedenklich.

Preis: 5,69 EUR
(inkl. MwSt, zzgl. Versandkosten)

Ungezieferdose kaufen*

Hausmittel gegen Silberfischchen

Auch wenn Silberfischchen generell ungefährlich sind, so empfinden viele die Tierchen trotzdem als eklig und stören somit die Wohnqualität. Um bei einem Befall schnelle Resultate zu erzielen, sind Silberfische Köder am besten geeignet. Wer keine Köderdosen oder Fallenkonstruktionen verwenden mag, kann auch auf natürliche und wirksame Hausmittel zurückgreifen.

Garantiert verscheucht werden Silberfischchen von für sie unangenehmen Gerüchen. Diese entstehen zum Beispiel beim Auslegen von Lavendelsäckchen oder durch Essig, der mit ätherischen Ölen vermischt wird. Auch Zitrone im Wischwasser sorgt dafür, dass die kleinen Störenfriede verschwinden. Zu beachten ist, dass die Silberfischchen nur den Raum meiden, in dem solche Eimer oder Säckchen aufgestellt werden. Eine Lösung für den kompletten Wohnbereich sind solche Hausmittel daher nicht.

Ein weiterer, bewährter Silberfische Köder aus dem eigenen Haushalt ist eine Backpulver-Zucker-Mischung. Silberfischchen mögen das für sie tödliche Gemisch. Ein ausgelegtes und mit Gips bestreutes Tuch wird ebenfalls von den Störenfrieden besucht und diese damit vernichtet. Nach dem Prinzip einer Klebefalle funktioniert ein Silberfische Köder aus Honig auf einem Stoffstreifen oder einem Stück Zeitungspapier. Die Insekten bleiben kleben, sobald der Honigduft sie angelockt hat. Alternativ zur Honigmethode kann auch ein Klebestreifen mit Zucker beträufelt werden.

Weitere Hausmittel gegen Silberfische

Wirksame Fallenkonstruktionen als Silberfische Köder

Die beschriebenen Silberfische Köder und Hausmittel lassen sich optimal zu einer selbstgebauten Falle zusammenbauen. Vor allem das Prinzip des Festklebens kann beliebig variiert werden.

a) Klebrige Selbstbaufalle

Dazu wird Honig oder Sirup auf einem Stoffstreifen oder Papier möglichst nah an einer vermuteten Einlaufstelle von Silberfischen platziert. Diese Falle ermöglicht zusätzlich eine Erfolgskontrolle.

b) Köder mit buchstäblichem Aufstieg

In ein Glas (Einwegglas, Trinkglas usw.) werden Haferflocken gefüllt, die Außenseite mit Kreppband oder anderen, rauen Gegenständen zum Hochklettern attraktiv präpariert. Die Silberfische kraxeln magisch angezogen zu ihrer begehrten Leibspeise, kommen aber an den glatten Innenwänden des Glases nicht wieder hoch.

c) Die Kartoffel als Silberfische Köder

Eine aufgeschnittene, rohe Kartoffel wird nachts auf einer offenen Plastiktüte ausgelegt. Silberfischchen mögen die Stärke der Kartoffel und bleiben in der Plastiktüte gefangen. Diese kann am nächsten Morgen mitsamt Inhalt entsorgt werden.

Die wirksamsten Methoden, um Silberfischchen zu bekämpfen

Besser als das Bekämpfen ist immer das Vorbeugen. Aber kaum ein Haushalt kann ausschließen, dass die kleinen, flinken Störenfriede hier nichts zu knabbern finden oder sich an den warmen Wasserleitungen wohlfühlen. Sie ernähren sich von kleinsten Staubpartikeln und selbst von Hausstaubmilben. Wenn es also zu einem Befall gekommen ist, können Klebefallen sehr wirksam eingesetzt werden, vorausgesetzt, sie werden richtig platziert und regelmäßig kontrolliert.

Honig oder Sirup oder Klebstreifen vom Hersteller – in allen drei Fällen sind die Erfolgsaussichten am besten. Köderdosen helfen auch, müssen aber öfter umplatziert und meist in großer Zahl aufgestellt werden, um alle vermuteten Schlupfwinkel zu erreichen. Zudem ist nicht jeder Inhalt der Köderdosen unbedenklich, zumindest für Wassertiere.

Neben den hier vorgestellten Silberfische Ködern, versprechen aber Ungeziefer Sprays bei Silberfischchen den größten Erfolg. Zumindest werden diese um einiges besser von den Kunden bewertet. Aufpassen sollte man aber auf jeden Fall bei deren Verwendung besonders wenn Haustiere oder Kinder mit den Mitteln in Berührung kommen können.